// „Lust auf ein Rennen?“

// Wir lieben Herausforderungen!

Uns so freuten wir uns sehr über den Anruf der Autobild und die damit verbundene Einladung unseren Technologie-Prototyp auf „Herz und Nieren“ zu testen. Das Team, rund um den Redakteur Lars Busemann empfing uns zusammen mit unseren „Kontrahenten“ auf dem Autobild-Flugfeld in Parchim.




Trotz herzlichem Empfang und sehr ausgelassener Stimmung aller Teilnehmern war die Anspannung im Team groß. Denn jeder wollte beste Ergebnisse einfahren und alle Komponenten ans Limit bringen.

Die Leidenschaft für die Edelstahlkarosserie und die futuristische Giugiaro-Form verbindet die drei Autoliebhaber und Projekte. Trotzdem sind sich die drei DeLoreans einerseits ähnlich in Thema Design, aber könnten in Punkto Antrieb nicht unterschiedlicher sein.

Der e-Lorean von Wunderkindinvest, Ameria und E-Works Mobility sticht jedoch durch die umfängliche Verbesserung des Fahrwerks und der Modernisierung des Interieurs, trotz Erhalts des kultigen DMC Designs, hervor.

Das Gesamtergebnis aus verstärktem Fahrwerk, optimiertem Chassis mit Seitenaufprallschutz, den leistungsfähigen Antriebskomponenten von E-Works Mobility und dem digitalisierten Interieur fährt sowohl dem privaten Umbau als auch dem Original auf und davon.

Die Tech- und (Antriebs-)Komponenten-Entwickler von E-Works Mobility planten und konzipierten den Antriebsstrang und weitere Komponenten. Diese werden auch in dem Transporter HEERO, von E-Works Mobility installiert – ein voll elektrisches Nutzfahrzeug mit besten Leistungsdaten seiner Klasse.

Als „User Experience der Zukunft“ kommt im e-Lorean eine berührungsfreie Gestensteuerung der Ameria AG und ein eigenes HMI (Human Machine Interface) der Firma Incari GmbH zum Einsatz. Der Bau des Gesamtfahrzeugs oblag der Firma Oldtimer-Service mit denSpezialisten für Oldtimer Uwe Hanov und Florian Franzke . Das Ergebnis ist mehr als beachtlich.

Außerdem profitiert der e-Lorean auch bei den Fahreigenschaften vom Umbau: die Gewichtsverteilung ist durch den vorne liegenden 55 Kilogramm schweren Akku   ausgewogener als beim Original und ist um einiges agiler und neutraler. Trotzdem schafft er den Sprint von null auf 100 in 5,4 Sekunden ab uns ist somit doppelt so schnell wie das Original.

Appropos Sprint:
Während des Drehtages schlossen wir Bekanntschaft und gegenseitige Anerkennung zu den Redakteuren der Autobild. Uns so kam es spontan zu diesen beiden Rennen gegen Fahrzeuge ihres aktuellen Tests.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

e-Lorean vs. Autobild 01
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

e-Lorean vs. Autobild 02

Wir sind auf jeden Fall sehr stolz auf unsere WUNDERKINDER.

Wieder einmal hat gezeigt, dass der e-Lorean mehr ist als ein überragender Technologie-Träger. Er verbindet auf magische Weise Menschen mit einander, die in jeder Hinsicht außerordentliches leisten.


Wer nun den besten e-Lorean aller Zeiten gebaut hat und ob es sich gar um ein Verbrechen handelt?
Lest am Besten selbst auf Autobild.de

This is how the icon: DeLorean DMC-12 – became the innovator: e-Lorean.
More information at https://wunderkindinvest.com

#AutoBild #magazine #simplefilm #wunderkindinvest #supportingtheextraordinary #PrivateEquity #purpose #fun #success #elorean #futurized #Delorean #outatime #emobility #iconiccars #eclassics #electrified #innovation #automotive #cars #film

LG Thomas